Mit 5 Micro-Learnings zum Erfolg

Auftrag und Didaktisches Konzept

 

Auftraggeber: Verein Südhalde –fünf psychiatrische Kliniken: Clienia Schlössli AG, Clienia Littenheid AG, Klinik Hohenegg, Klinik Zugersee, Sanatorium Kilchberg AG

Spezifische Anforderungen: motivierend, visuell ansprechend für Personen mit wenig eLearning-Erfahrung, einfache Anwendbarkeit, konstruktivistisches Lernverständnis, hervorlocken positiver Emotionen, wecken von Neugier, Wahloptionen ermöglichen, Abschlusstest interaktiv mit teilweise Filmsequenzen

Sequenz: Aufbauend auf einen Face-to-Face-Basiskurs in Motivational Interviewing (MI) ; OpenOLAT- kompatibel für alle Kliniken und ausbaubar (anwendbar auf Desktop PC’s wie auch auf Tablets und mobilen Devices)

AdressatenInnen: Erwachsene, medizinisches Personal im Gesundheitswesen, Pflegefachpersonal mit Fokus: Erwachsenenpsychiatrie, deutschsprachiger Raum

Teilnahmevoraussetzungen: Die Teilnehmer haben bereits früher einen dreitägigen Onsite-Basiskursus zu Motivational Interviewing nach Miller & Rollnick absolviert und konnten damit erste Erfahrungen im Praxisalltag sammeln. Das eLearning mit Abschlusstest wird als Refresher angerechnet.

 


Didaktisches Konzept

Mit der Umsetzung des eLearnings wurde die in Zürich ansässige Firma frentix GmbH betraut. Medial gesprochen sollte das eLearning aus Filmsequenzen bestehen (Praxisbeispiele von typischen MI Situationen), die eingebettet in Analyse und Auflösung zu platzieren wären. Der Teilnehmer wird dabei von zwei Avataren begleitet – Heidi und Reto. Dabei ist Heidi das Sprachrohr für TherapeutInnen, während Reto den Gefühlen und unausgesprochenen Gedanken der Klienten Worte verleiht.

Nach der Sichtung der Literatur und des Materials von verschiedenen MI Kompetenzzentren wurde schnell klar, dass wir diese geeigneten Übungsfilme selber herstellen müssen, teils mit professionellen Schauspielern, die aber auch gleichzeitig hohe Praxiskompetenzen in Motivational Interviewing mitbringen und teils mit Laiendarstellern. Nebst dem Storyboard für das eigentlich eLearning brauchte es zusätzliche Drehbücher (dialogbasiert) für die Filmsequenzen.

Die theoretischen und praktischen Inhalte lassen sich in fünf Lerneinheiten (=ML) plus einen Abschlusstest aufteilen:

  • ML1 Grundlagen
  • ML2 Geist
  • ML3 Ruder
  • ML4 Widerstand
  • ML5 Time for Change (ist noch nicht aufgeschalten)
  • ML6 Schlusstest

Jede Lerneinheit ist wiederum in drei Bereiche unterteilt:

  1. Theorie
  2. Praxisbeispiele
  3. Zusammengefasst

Der Teilnehmer kann per Mausklick im Kapitelverzeichnis auf das entsprechende Kapitelbild an den jeweiligen Kapitelanfang hinsteuern. Mit dem ein- und ausblendbaren Inhaltsverzeichnis können Teilnehmer ganz individuell an ihre gewünschte Stelle navigieren. Dadurch wird dem Teilnehmer grösstmögliche Autonomie beim Entdecken, gezielten Ansteuern von Theorieseiten oder nochmaligem Aufrufen einer Analyseseite eines Praxisbeispieles gewährt.

 

Der Schlusstest beinhaltet je 6 Fragen aus den ML1-5, also 30 Fragen. Der Fragenpool beinhaltet rund 90 Fragen. Der Teilnehmer hat drei Versuche, den Test mit 21 Punkten – eine Frage gleich ein Punkt – zu bestehen und ein Zertifikat zu erhalten.

Der Teilnehmer erhält nach jeder Prüfungsdurchführung einen detaillierten Testreport mit Fragen, abgegebenen Antworten und der Musterlösung. Der Test ist also nicht nur Erhebung des Wissenstandes, sondern kann auch als Transferübung eingesetzt werden.

In den nächsten zwei Monaten werden 30 Probanden den Test mehrfach durchführen, damit mittels Itemanalyse das definitive Fragenset ausgewählt/angepasst werden kann (Trennschärfe und Varianz).

Im LMS OpenOLAT finden die Teilnehmer ausserdem im Ordner Zusatzmaterialien weiterführende Artikel als PDF für die vertiefende Lektüre plus einen Film mit Theresa Moyers anlässlich eines Auftrittes in Stockholm.


Umsetzung

 

Storyboard ML1-6 Maya Locher (Verein Südhalde – Fachliche Verantwortung)
Drehbuch Filme Maya Locher (Verein Südhalde – Fachliche Verantwortung)
SchauspielerInnen Barbara Falter, Noreen Volknant, Maya Locher, Daniel Quennoz, Marco Ferrari
SprecherInnen Barbara Falter, Noreen Volknant, Volker Röseler
Grafik Marco Ferrari (frentix GmbH)
Captivate/Instructional Design Marco Ferrari (frentix GmbH)
Filme Florian Gnägi (frentix GmbH)
LMS Administrator Marco Ferrari (frentix GmbH)

 

Interesse an elearning Content?

Haben Sie Interesse an der Erstellung von elearning Inhalten? Dann kontaktieren Sie doch gleich unseren Mitarbeiter Marco Ferrari.